Es ist faszinierend, der Mensch liebt es zu zocken. Glücksspiel gehört seit der Antike zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten auf dieser Welt. Dem Glück vertraut jeder gerne, die größten Sorgen mit denen sich die Spieler auseinandersetzen, sind jedoch genauso alt! Ist das Spiel fair, wird nicht betrogen und bekomme ich meinen Gewinn auch garantiert ausgezahlt!  Diese Ängste bei ihren Kunden zu eliminieren, besitzen auch für Online Casinos die höchste Priorität.

Für einen Kunden oder Besucher ist es nur schwer hinter die Kulissen eines Online Casinos zu schauen und den Aufwand nachvollziehen, die ein Betreiber bewältigen muss, um alle administrativen, finanztechnischen und gesetzlichen Hürden zu bewältigen. An erster Stelle steht für die Betreiber eines Online Casinos (und das gilt ganz besonders auch für die Betreiber des N1 Casino, Lady Hammer Casino und Joo Casino) die Sicherheit des Spielers. Sensible Kundendaten in Bezug auf Banking Dienste oder weitere Angaben müssen streng vertraulich behandelt werden. Bei der heutigen Rate der Internet-Kriminalität muss eine Webseite, die mit solchen Daten agiert, in jedem Fall verschlüsselt sein und für Hacker nicht zugänglich gemacht werden. Sichere Casino Seiten sind deshalb stets SSL-verschlüsselt. Derselbe Anspruch gilt natürlich auch für alle in einem Online Casino verwendeten Zahlungsmethoden.

Kurz ein paar Fakten zur Historie der Online Casinos und der in ihnen verwendeten Zahlungsmethoden

1994:  Antigua und Barbuda haben das Freihandels- und Verarbeitungsgesetz verabschiedet, das die Erteilung von Lizenzen für Organisationen erlaubt, die für offene Online-Casinos gelten.

1995: CryptoLogic, eine Gesellschaft, die sich mit online Sicherheitsmaßnahmen beschäftigt, entwickelt Methoden, um Sicherheit bei online Transaktionen zu garantieren.

1996:  Die Kahnawake Gaming Commission wurde gegründet, die die Online-Spielaktivitäten des Mohawk Territory of Kahnawake regulierte und Spiellizenzen für viele der Online-Casinos und Pokerräume der Welt ausgab. InterCasino akzeptiert den ersten Echtgeldeinsatz online. Es werden mehr als 3 Milliarden Dollar an Gewinnen in diesem Jahrzehnt auszahlen.

2010:   Die Online-Glücksspielindustrie expandiert in ganz Europa und die Betreiber erreichen Geschäfte mit neuen Zahlungsverarbeitungs-Unternehmen, um den Spielern mehr Möglichkeiten in geregelten Märkten zu bieten. Das Hinzufügen zusätzlicher Bankoptionen erleichtert es den Nutzern, ihre Spielerkonten zu finanzieren und ihre Gewinne auszuzahlen, ohne sich um die Sicherheit jeder Transaktion kümmern zu müssen.

2014: Bitcoins steigen in die Online-Glücksspielindustrie ein. Eingeführt wurden Bitcoins 2009 und ihre Nachfrage ist gerade 2017 immens angestiegen. Viele Online-Casinos versuchen sicherzustellen, dass sie all gängigen Kryptowährugen ihren Kunden anbieten können.

Alternative Zahlungsmethoden

Da das Spielen online abläuft, bieten sich die Möglichkeiten von Online Banking oder Transaktionen über E-Wallets als die bequemsten Zahlungsmethoden an. Große Casino Portale wie N1 Casino und Lady Hammer Casino verfügen über eine große Anzahl an diversen Zahlungswegen zur Ein- oder Auszahlung.

  • Banküberweisungen
  • Kreditkarten,
  • E-Wallets
  • PrePaid-Karten,
  • Kryptowährungen

Reine Bitcoin Casinos wie z.B. das Joo Casino!

Ein reines Bitcoin Casino versteht sich nicht als ein Anbieter von Glücksspielen um Echtgeld. Der Bitcoin ist keine offiziell anerkannte Währung (so wie die meisten Kryptowährungen). Der Kurs wird durch Spekulationen, Angebot und Nachfrage gebildet. Genau das ist der Grund dafür, dass ein reines Bitcoin Casino über keine Lizenzen verfügen muss und sogar in Ländern, in denen das Glücksspiel gesetzlich nicht geduldet wird, nicht verboten werden kann. Diese Tatsache bringt sehr viele Vorteile wie die Anonymität der Spieler, die Steuererleichterung und die Freiheit von den strengen gesetzlichen Richtlinien abweichen zu können. Zeitgleich wird aber auch viel Freiraum für schwarze Schafe geschaffen.

Ganz entschieden für sicheres Spiel ist dazu die Serversynchronisierung!

Spiele um Echtgeld, die gesetzlich kontrolliert werden, finden auf einem gesicherten Server statt. Die Server werden streng überwacht und für dritte unzugänglich gemacht. Auf diese Weise wird Manipulationen vorgebeugt und ein sicheres Umfeld für den Anbieter und den Kunden geschaffen. Um es einfach zu erklären, sieht der Spieler lediglich eine Verknüpfung auf dem Desktop, während das Spiel selbst sich auf einem externen Server abspielt. Auf diese Weise ist es für den Casino Spieler möglich, trotz des Verlustes einer Internetverbindung oder eines Absturzes des eigenen Systems, stets da anzuknüpfen, wo man aufgehört hat und die bereits erspielten Gewinne werden sichergestellt. Es kann verlangt werden, dass eine Verknüpfung-Software installiert werden muss. Alle Spielstände und Guthaben sind stets gesichert und können nicht manipuliert werden.

 

Durch Verschlüsselung und durch Bereitstellung sicherer Zahlungsmethoden wurde und werden Online Casinos für eine immer größere Kundschaft interessant. Der Boom mit dem Online Gambling hat gerade erst begonnen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Absenden